StartseiteJahresprogrammVorstandÜber unsEigene ArtikelAusstellungenStiftung BASLER TAUBEImpressum

Allgemein:

Startseite

1935-2016


Briefmarkenausstellung und Börse in Laufen

Am Sonntag, 23. Oktober 2016 organisiert der Briefmarkensammlerverein Laufen und Umgebung im Hotel Restaurant Central in Laufen eine Briefmarkenausstellung mit Börse.
Die Ausstellung umfasst verschiedene Sammelgebiete und an der Börse sind bekannte Briefmarkenhändler anwesend. Der Verein hat eine Beratungsecke eingerichtet, in der Fragen zum Sammeln von Briefmarken gestellt werden können.
Die Ausstellung ist von 09.30 bis 16 Uhr geöffnet.
Verpflegungsmöglichkeiten gibt es im Restarant Central. Gratisparklätze gibt es in der unmittelbaren Umgebung.



Herzlich Willkommen !

80 Jahre BSVBL 1935-2015

Wir sind seit über 80 Jahren eine kompetente Anlaufstelle für Alle, die sich mit Philatelie und Briefmarkensammeln befassen.
Unsere Versammlungen finden am zweiten Montag im Monat um 20 Uhr im Restaurant Kaserne, Kantinenweg 6, in Liestal statt. Über die Themen gibt unser Jahresprogramm Auskunft.

Werden sie Miglied im Briefmarkensammler-Verein Baselland. Seit mehr als 80 Jahren vereinen wir Anfänger und fortgeschrittene Sammler und bringen sie weiter.

Schicken Sie uns ein E-Mail unter bu-maxsutter@bluewin.ch oder rufen Sie unseren Präsidenten an. 061 971 32 35.

» Die Geschichte hinter der Marke.



Vor 100 Jahren

An der Westfront vereitelten am 18. Oktober 1916 deutsche Truppen in schwerem Ringen einen neuen Durchbruchsversuch der Briten zwischen Le Sars und Morval. Die Angriffe, die dort vom Morgengrauen bis zum Mittag gegen die deutschen, zähe verteidigten, im Nahkampf gehaltenen oder durch Gegenstoss wieder genommenen Stellungen geführt wurden, waren zum Teil schon im deutschen, gut geleiteten, Artilleriefeuer gescheitert. Geländegewinne gab es für die Briten nördlich von Eaucourt l´Abbaye und Gueudecourt und die Franzosen in Sailly und auf dem Südufer der Somme zwischen Biaches und La Maisonnette.
An der Ostfront wurden nördlich von Siniawka russische Gräben auf dem Westufer des Stochod genommen.
An der italienischen Front erneuerten sich die Kämpfe im Pasubio-Gebiet mit gesteigerter Erbitterung.
An der mazedonischen Front entwickelten sich an der Cerna neue Kämpfe.
Die Verhandlungen zwischen dem Deutschen Reich und Österreich-Ungarn über die Zukunft Polens endeten mit einem Kompromiss: Die Deutschen sollten die Organisation des polnischen Heeres übernehmen, dafür soll dem deutschen Generalgouvernement Warschau eine österreichisch-ungarische Delegation zugeteilt werden, die eine einheitliche Gesetzgebung und Verwaltung der Generalgouvernements Warschau und Lublin vorbereiteten sollte.
In Russland wurde mit der Eröffnung der Amurbrücke bei Chabarowsk die durchgehende Schienenverbindung auf der transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok in Betrieb genommen.
Briefmarken sammeln - Geschichte erleben

Alle bis erschienenen Artikel zum 1. Weltkrieg sind » hier chronologisch abgelegt.



50. Tage der Aerophilatelie

Das Grossereignis der 50. Tage der Aerophilatelie findet vom 7.-18. Oktober 2016 im Verkehrshaus in Luzern zusammen mit einem grossen Rahmenprogramm und anderen Veranstaltungen statt.
Die offizielle Eröffnung der 50. Tage der Aerophilatelie findet am 6. Oktober um 10.30 Uhr im Verkehrshaus Schweiz mit geladenen Gästen, den Medien und Mitgliedern des SAV statt. Anschliessend Besichtigung der grossen philatelistischen Ausstellung mit 150 Vitrinen. Nebst aerophilatelistischen Exponaten sind auch Exponate aus dem Bereich Astrophilatelie sowie Aviatik zu sehen. Für die Aviatiker speziell interessant dürfte die mittels Exponaten erfolgte Gegenüberstellung der berühmten Flugzeuge aus den 30er-Jahren von Dornier DO-X und Junkers JU-G38 sein.
Am Samstag, 8. und Sonntag, 9. Oktober 2016, findet die Philatelistische Börse im Hans Erni-Museum statt. 12 Händler mit 25 Tischen bieten dort eine Fülle verschiedenster philatelistischer Belege und Briefmarken an.
Weiterlesen unter: » http://www.sav-aerophilatelie.ch/



A wie Aufdruck

Durch das Bedrucken mit Worten, Text, Einzelbuchstaben oder Zeichen werden Briefmarken für einen anderen als den ursprünglichen Zweck verwendbar gemacht. Freimarken werden als Portomarken, in den Kolonien, als Gedenk- oder Wohlfahrtsmarken oder bei politischen Ereignissen verwendet. Die Farbe des Aufdrucks richtet sich nach der Grundfarbe der Urmarke, ist jedoch vorwiegend schwarz oder rot.
In der allgemeinen Sammlersprache wird auch die Änderung der Frankatur als Aufdruck bezeichnet, der richtige philatelistische Ausdruck dafür ist aber Überdruck. Es gibt auch Aufdruck und Überdruck auf derselben Briefmarke zusammen.

Idrovolante - Napoli-Palermo-Napoli - Italien
1917 Experiment Napoli-Palermo-Napoli 25 c./40 c. Offizielle Postkarte Pro Rotes Kreuz (P. Bevilacqua) vom 28. Juni von Neapel nach Palermo - Sehr selten, Transport im Vorwärtsflug statt im Rückflug Palermo-Napoli. Zertifikat Kleber.
Aste Bolaffi SpA, Turin, 12.-13. Dezember 2013, Startpreis: 1.000 €, nicht verkauft.
Mitten im ersten Weltkrieg spielte sich in Palermo am 28. Juni 1917 ein Ereignis ab, das auf die Entwicklung von modernen Transportmitteln im Postverkehr einen gravierenden Einfluss besass. Mit grossem Interesse wurde von den Bürgern die Landung der Experimental-Luftpost mit dem Wasserflugzeug Napoli - Palermo - Napoli erwartet.
» Hier weiterlesen.



inverted jenny

Die berühmteste US-amerikanische Briefmarke hat eine eigene Internet-Seite erhalten, die » Inverted Jenny. Das Auktionshaus Siegel Auction Galleries hat diese Seite, auf der umfassend über Geschichte, Geschichten und Besitzer dieser besonderen Marke berichtet wird, zusammengestellt. Erfreuen wir uns daran, auch wenn der Besitz einer solchen Marke wohl jenseits aller eigenen Möglichkeiten liegt.



Weltgeschichte auf Briefmarken

Im 2012 erschien jeden Tag ein Artikel zum Thema Weltgeschichte auf Briefmarken. Diese Serie ist abgelaufen. Da es aber immer wieder interessant ist, Briefmarken mit Geschichte oder Geschichte mit Briefmarken in Verbindung zu bringen, sind diese Artikel unter der Rubrik » Weltgeschichte auf Briefmarken zugänglich. So können alle das wichtigste Datum und den entsprechenden Artikel zur Weltgeschichte auf Briefmarken selber suchen.




Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /u/web/brief1/www/index.php on line 120

00003219


Warning: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /u/web/brief1/www/index.php on line 190

Warning: mktime(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /u/web/brief1/www/index.php on line 191

Warning: mktime(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /u/web/brief1/www/index.php on line 192

Warning: mktime(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /u/web/brief1/www/index.php on line 193